Frühlingszeit für die Bienen

Ich freue mich, dass Sie auf dem Weg über das Internet zu meiner Imkerei gefunden haben.
Natur- und Artenschutz ist meine Leidenschaft. Die Bienen belohnen meinen Einsatz mit gesunden und schönen Dingen wie u.a. Honig, Pollen, Propolis und Wachs aber auch mit ihrem Summen und ihrer anschaulichen Lebenskraft.
Dafür bin ich diesen Wesen sehr dankbar!
Z.Zt. pflegen die Bienen ihre wachsende Kinderstube. Man merkt ihnen an, mit welcher Freude sie in den wärmeren Tagen ausfliegen, um Pollen und Nektar zu sammeln.

Weniger erfreulich ist momentan die Tatsache, dass die EU-Parlamentarier beschlossen haben Pollen als natürlichen Teil des Honigs anzusehen. Natürlich gehört der Pollen zum Honig. Der Anteil des Pollens im Honig liegt jedoch unter der kennzeichnungsepflichtigen Grenze für gentechnisch veränderte Lebensmittel im Honig. So dass in Zukunft gentechnisch veränderter Pollen im Honig nicht mehr extra auf dem Glas angezeigt werden muß.
Klotzbeute im Winter Bisher mußte Honig, in dem sich Pollen aus gentechnisch veränderten Pflanzen befand, als Sondermüll entsorgt werden. So soll in Zukunft der Verbraucher keinerlei Informationen mehr über diesen Inhaltsstoff erhalten. Kritik an dieser Neuregelung kam im Wesentlichen von der Linken, der CSU, den GRÜNEN und wenigen sozialdemokratischen Abgeordneten im Europaparlament. Obwohl auch hier das Abstimmungsverhalten nicht einheitlich war.
Der Verbraucherschutz verbessert sich also nicht!
Biohonig darf übrigens auch weiterhin keine gentechnisch veränderten Anteile im Honig enthalten!

Warten wir ab, wie lange dies in Zukunft noch möglich sein wird! Geplant ist ja das TTIP-Freihandelsabkommen mit den USA. Damit steht das Schlimmste zu befürchten! Wer die Entscheidung nachlesen will kann dies hier tun:
Tagesschaumeldung Entscheidung des Europaparlamentes zum gentechnischveränderten Pollen im Honig


Emily Dickinson (1830-1886)

Wär ich nur endlos unterwegs
So wie im Gras die Biene
Und mich besuchte keiner

Ich flirtete mit Butterblumen
Vermählte mich nach Lust
Und wohnte überall ein wenig
Noch lieber lief ich just

Davon, und wenn ein Polizist
Mir folgte, ich vertriebe
Ihn an den Rand des Kontinents
Bis er vom Hals mir bliebe.-

Ich sagte "Einfach Biene sein"
aus einem Floß aus Luft
Taglang im Nirgendwo zu rudern
Zu ankern "weit vom Schuss"

O Freiheit! Glauben die Gefangenen
In enger Kerkergruft